Damen-Dessous

Dessous

Dessous oder auch als Reizwäsche bekannt gibt es bei Rodan in großer Vielfalt
In leder hat diese form in Unterwäsche einen besonderen reiz dabei ist nicht nur das material
entscheidet (Veloursleder wirkt anderes wie glatt oder lack) sondern natürlich auch der jeweilige
Schnitt. Lederdessous gibt es sowohl für Frauen als auch für Männer wobei die Auswahl für
Frauen deutlich vielfältiger und größer ist. Der praktische Aspekt der unterwasche ist eher zu
vernachlässigen es geht mehr darum ein optisches Highlight zu setzen möglicherweise zu
provozieren, eine Massage zu setzten.


Dessous sollen körperliche reize verstärken so beispielsweise kann ein Mieder dien Taille betonen
ein gut setzten der BH, den Busen üppiger erscheinen lassen oder aber Problemzonen
kaschieren.


Dessous bestehen normalerweise mindestens aus zwei zusammen passenden Teilen,
beispielsweise Slip und BH aber auch Strumpfhalter, Corsagen, Arm und Halsbänder können das
Ensemble vervollstängdigen. Es gibt die vielfältige Sets in ihren Formen die von Blieset, Bustiers
und Torseltts bis hin zum Slip und den BH. Hier geht es auch darum die Primären bzw Sekundären
Geschelchtsmerkmale (Penis, Vulven, Brustwarze ) bedeckt oder unbedeckt zu lassen. So gibt es
zum Beispiel die Stringtangers , C-strings, G-strings, Tangas, sowie Micro-tangers und Panties
aber auch Bodysuit oder Stingbody auch das cat-seit gehört in das erotische Ensemble.


Rodan wäre nicht Rodan wenn er nicht auch zu den unterschiedlichsten Themen entsprec sende
Dessous kreieren würde so gibt es beispielsweise 12 Bodys entsprechend geschnitten zu den
jewailigen Sternzeichen. Prominente Trägern eines solches Body ist Michaela Schäfer die ihren
Skorpion Body verständlicherweise Brustfrei geträgt. Die Skorpion scheren umfassen den busen
ein und der skorbionschwanz geht durch den Schnitt und sitzt Oberhalt des pos.
Aber es gibt auch die „süße Verführung“ Slip und BH aus Lacklederbändern so geformt das sie an
Lakritzschnecken erinnern.


Natürlich werde Dessous bzw erotischekleidungsstücke auch verstärkt in show und Tanz buissnes
eingesetzt. Hier bei werden häufig das material lw3der mit anderen Materialien kombiniert so
kommt neben der leder spitze auch echt spitze federn plexie perlen und Metall Accessoires zum
Einsatz.


Je nach Einsatz der Materialien wird das Dessous verspielt martialisch, indianisch dominant
animalisch oder klassisch. Jede Vorliebe/ fetisch kann entsprechend kommuniziert umgesetzte
werden.


2011 gab es ein Kooperation mit dem sextoy Hersteller fun.factory bei der Rodan
Lederunterwäsche in der Gestaltung an die Produkte der fun-factory angepasst wurde.


Corsagen/Mieder/Korsett

Hier Bei handelt es sich um Kleidunggsstücle die dem weiblichen Oberköper nah bedecken
Der unterschiedne einer cosage und einem cirsett liegt darin das in der Regel beim Korsett
stabilere Stäbe eingearbeitet sind und es sich Stärker zusammen schnüren lässt um eine
besonders optimale Figur formende Figur zu erreichen. Auch gibt es ein Unterschied aus welcher
Intention deine frau/mann ein solches Kleidungsstück wählt. Für ein vorgeht entscheidet man sich
wenn es darum geht eine Frisur besonders stark zu formen (so das man gegebenenfalls schlanker
wirkt). Eine corsage hingegen wird in der Regel aus optischen gründen getragen um
beispielsweise auf reizende weibliche Attribute zu betonen. Corsagen sind häufig auch modischen
Einflüssen unterworfen Korsetts hingegen häufig hautfarben und dezent gestaltet.
Man kann das Mieder oder die corsage als separates Oberteil tragen es gibt aber auch corsagen
Kleider bei denen der rock an der corsage fest integriert ist. Häufig finden corsagen aber auch im
hochzeuts beriech ihre Zweckbestimmung oder aber auch im trachten Bereich so beispielsweise
beim Dirndl. Grundsätzlich lässt sich dir corsage mit den unterschiedlichsten
Ergänzungskleidungsstücken kombinieren.


Im erotischen breiech strahlt die Lackleder corsage eine besondere Dominanz aus, die
verschlussmöglcihkeit bei einer corsage sind manigfaltig, so können sie geschnürt werde es gibt
aber auch hacken und Ösen so wie Reißverschlüsse die beim öffnen und schließen helfen können.
Unsere ledercorsagen gibt es auch brustfrei oder mit einer Büstenhebe ausgestattet.


Die länge einer corsage sollte in Abstimmung der Figur einhergehen, zumal die corsage nicht nur
in der Lage ist die Taile zu betonen sondern bei entsprechender länge kann sie auch den Bauch
weg drücken. So wie eine corsage etwas betonen kann ist sie aber auch in der Lage körperliche
reiße zu reduzieren. So wird b beim viktorianischen Mieder der Busen flachgedrückt. Um eine
möglichst knabenreiche Siluette zu erreichen. Bei e sprechend richtiger Anwendung ein
corsage/mieder/korsett auch medizinisch sinnvoll sein. Durch Aktivierung der Fettzellen „verbrenne
diese schneller“ und führen zu Gewichts Verlust die können zur Stabilität des Rückens und damit
zur besseren halten beitragen.


Im Umkehrschluss eine übertriebene Anwendung wie bei unserer Kunden Sophia Wollersheim (die
sich zwei Rippen entfernen lassen hat) gesundheitsschädlich sein.


Auch im Showbereich gibt es die unterschiedlichsten Corsagen mit den unterschiedlichsten
Messages so ist beispielsweise unsere hochgeschlossene Kroko-Corsage, welche wir für Yvonne
Catterfeld geschneidert haben, Amazonenhaft und erinnert stilistisch an eine Fechtweste.


Ganz anders hingegen unsere schon corsage für Romme hark aus Leder und verkrümmten Stahl,
die brust freien corsagen für Michaela Schäfer, die „flugtauglichen “ Ledermieder für Helene fischer
die eher rockig anmutenden corsagen für andere Berg oder die verspielt anmutende Shirin David.
Wie bei allen anderen Kleidungsstücken lässt sich wirklich jedes Thema auch über eine corsagwe
kommunietztiren. Unser letztes Projekt war es aushalten demontierten Kroko taschen eine
brustfreie schnürcorsage zu produzieren die man mit entsprechende unter/übergewändern vom
Steak Punk bis zur mittelalter Tracht tragen kann.


Der Leder-BH

Der Lederbh hat eine lange historie. Bereits 2500 Jahre vor Christus verdeckten minoische
griechische Frauen mittels eines Lederstreifens ihre Brüste. Dieses fand auch in der römischen
Antike ihre fortfindung. Bei der sogenannte Fasia wurde ein langer Lederstreifen, welcher an eine
einegeschlöafenv wurde zum Büsten Halter. Speziell bei den Sportveranstaltungen, bei denen
auch Frauen teilnahmen, wurden die Brüste abgebunden um männlicher zu erscheinen.
Anfang des 15 Jahrhunderts wurden die Büstenhalter so abgenäht so, das der Busen einen
festeren halt bekam. Anfang des 19 Jahrhunderts wurde das erste Patent auf den Büstenhalter
angemeldet. Die halbschalenförmiegen Rundungen, aber auch die zum Teil spitzförmigen
zulaufenden Körbchen erinnern stark an die Modelle von Gaultier welche er für Madonna entwarf.
Wie bei anderen Kleidungsstücken auch gab es bie den Büstenhaltern eine Vielzahl von Normen
und Modeeinflüssen. So waren die bis in den 20er jähren eher Knabenhaft, in den 30er Jahren
wurden sie rund und in den 50er Jahren wieder spitz. Erst ab den 90er Jahren kam mit der
Einführung des Wonderbras ein neuer BH und linerieboom zum Stande. Die unterschiedlichen BHformen
nennt man full-Cup, half-Cup, pLunge oder Bandeau. Die Körbchens nennt man Cups
welche normalerweise mit einer verdungen sind und zwei über den schultern führende BH-Träger
zur Stabilisierung haben. Die meisten BHs werden von hinten verschlossen, es gibt aber auch den
so genannten französischen Verschluss, hier ist der Verschluss vorne. Die Verschlüsse hinten
lassen sich besser auf die jeweilige Rückenbreite anpassen. Beim so genanten Ballkleid-BH gibt
es keine Schulterträger und ein besonders tief sitzender Rückenverschluss. Bei dem Bügel-BH
wird die Halterung mit Draht oder Plastik verstärkt so hat die Brust mehr Stabilität. Am besten
geeignet für Frauen mit einem größerem Cup. Der Bandeau ist trägerlos und ähnelt einen breitem
Band welche die brüste bedecken und drück die Brust eher ab, anders wie der PushUp-BH der
dank deines Polsters im innenbleich des BHs den Busen hochdrückt und so für einen größeren
Busen sorgt.


Die Fertigung eines gut sitzendem Lederbhs zählen zu den größten Schneiderteschnischen
Herausforderungen, da hier auf Kleinsten Raum die größte Dreidimensionalität besteht und jeder
zu viel oder zu wenig berechnete cm verbale Folgen für die korrekte Passform hat.
Insbesondere bei unterschiedlich Größen achten wir darauf einen entsprechenden Ausgleich zu
schaffen, so das die Parität wieder hergestellt ist. Die Vielzahl der unterschiedlichsten Materialien
und Schnitt Möglichkeiten kommt auch hier bei uns zum tragen.


Hinzukommen das wir die lederbhs entsprechend dem munden wünsch bemalen mit Applikationen
versehen oder mit Perlen bzw Strass besetzten auch geflochtene geleserte und geprägte Leder
verwenden können.